#Wozu KW 17&18 – Inspiration to go!

WoZu KW 17 und 18

Hallo und herzlich Willkommen bei einem neuen #WoZu hier auf TwistheadCats. Also eigentlich sind es diesmal ja sogar zwei Wochenzusammenfassungen, die euch erwarten, denn meinen #WoZu aus der Kalenderwoche 17 bin ich euch ja noch schuldig geblieben.

Woran lags? Nun, ich bin nach meiner Rückkehr aus Sylt justament gleich mal aus meiner im #WoZu 16 beschriebenen Tiefenentspannung gerissen worden.

Der Alltag hat mich wieder! Leider hat meine innere Einstellung sich noch nicht so richtig auf die zeitlichen Anforderungen desselben eingegroovt, denn gedanklich bin ich immer noch ein bisschen am Meer 🙂

Dort wo alles etwas entspannter und langsamer abläuft. Dort, wo man sich durch Nichts und Niemanden aus der inneren Balance bringen lässt.

#1 Erkenntnis der Woche(n)

Man darf sich auch mal eine Pause gönnen!

Grundsätzlich habe ich ja mit kleineren Auszeiten zwischendurch kein Problem und ich weiß auch meistens, wann mir die Dinge zu viel werden. Dann geht es ums Prioritäten setzen, wie ich euch ja bereits in diesem Beitrag geschildert habe. Das kann ich eigentlich ganz gut. Und eben deshalb habe ich nun beschlossen, den Stresspegel in meinem Alltag etwas zu senken und mich selbst ein wenig aus dem Spiel zu nehmen.

Dies betraf leider auch Dinge, die ich gerne mache, wie beispielsweise Sport, oder meinen Blog, wobei ich hier tatsächlich so etwas wie ein schlechtes Gewissen entwickelte, weil ich nicht so regelmäßig wie sonst postete. Andererseits ist mir auch klar: Wenn ich meine Beiträge unter Druck schreibe und nicht weil ich mit Herzblut bei der Sache bin und es mir Spaß macht, ist es ebenso sinnlos. Dann ist es besser, ich pausiere kurz und mache dann ein wenig später entspannt und energiegeladen weiter.

Wie ich meine Auszeit genutzt habe? Ehrlich gesagt eher wenig effektiv in Hinblick auf Psychohygiene und Erholung. Ich hatte einfach wahnsinnig viel um die Ohren (wobei wir wieder beim Prioritäten setzen wären).

Manchmal hat man eben Verpflichtungen, denen man nachkommen muss, da hilft Alles nichts.

Wichtig dabei ist mir aber zu wissen, dass dieser „Stress“ bald wieder ein Ende hat und es sich nur um zwei, drei Wochen handelt, in denen, wie so oft im Leben, alles zusammenkommt.

Danach gönne ich mir erstmal wieder ganz bewusst MeTime und auch Qualitytime mit meinem Freund. Der ist nämlich zurzeit nicht minder eingespannt mit Uni und Arbeit. Aber, wie sagt man so schön: Geteiltes Leid ist halbes Leid 🙂

Fällt es euch auch schwer, in stressigen Zeiten mal eine Pause einzulegen? Oder achtet ihr bewusst darauf, euch regelmäßige Auszeiten zu gönnen? 

#2 Inspiration der Woche(n)

Inspiration zu finden, wenn man kaum Zeit für sich selbst und die Dinge, die einem Spaß machen hat, ist gar nicht so einfach.

Mir ist gerade in den letzten Wochen aufgefallen, dass momentan total Viele damit hadern, ihre Inspiration zu finden.

Ich habe viele Gespräche mit verschiedenen Menschen geführt und alle scheinen gerade an einem ähnlichen Punkt zu stehen, wie ich. Es scheint sich allgemein das Gefühl breit zu machen, schlichtweg keine Zeit zu haben, so der allgemeine Tenor.

Vielleicht liegt´s am Frühling und am schönen Wetter? Gerade zu dieser Jahreszeit machen sich die Menschen Gedanken darüber, welche Projekte sie in Angriff nehmen könnten. Wie sie ihr Leben umkrempeln, neu gestalten, etwas verändern können. Raus aus der Winterdepression, eben.

Ich weiß aber, aus eigener Erfahrung, wenn man zwanghaft nach der Inspiration sucht, kann das nicht klappen. Wichtig ist es, sich von der Negativität Anderer nicht anstecken zu lassen! Man sollte darauf achten, sich eher mit Menschen zu umgeben, die eine positive Einstellung haben. Sich von deren Energie und Motivation einfach mitreißen zu lassen. Und das passiert irgendwann ganz von selbst, glaubt mir. (Ebenso wie Negativität ist nämlich auch Positivität überaus ansteckend 😉 )

Auch wenn es ziemlich platt klingt: Inspirationsquellen findet man quasi an jeder Ecke und das hat überhaupt nichts damit zu tun, ob man gerade viel Zeit zur Verfügung hat, oder nicht.

Inspiration geschieht ganz nebenbei, denn sie ist nicht abhängig von Zeit.

Es kann sein, dass man in seinen Insta-Stories auf ein interessantes Projekt stößt, einen Artikel in einem Magazin liest, der einen auf neue Ideen bringt, oder im Radio einen Song hört, der ein bestimmtes Gefühl bei einem auslöst, aus dem wiederum eine gewisse Motivation entsteht.

Bei mir war es zumindest so. In den letzten Wochen kann ich gar nicht DIE EINE ultimative Inspirationsquelle benennen, es waren viel eher Kleinigkeiten, die meine Kreativität zwischendurch immer wieder mal aufflackern ließen. Und ja, es ist momentan stressig, aber anstrengende Zeiten schließen es nicht aus, Inspiration zu finden.

Ich meine, wozu gibt es Notizblöcke 😉 Wenn euch die Muse küsst, schreibt auf, was euch gerade durch den Kopf schießt und wenn ihr zu einem späteren Zeitpunkt wieder die Kraft und die Motivation habt, eure Ideen in die Tat umzusetzen, dann tut es.

Zumindest handhabe ich das so. Aufgeschoben ist schließlich nicht aufgehoben 😉

 

#3 Lieblinge der Woche

Auch wenn auf meinem Blog in letzter Zeit nicht ganz so viel los war, waren andere BloggerInnen überaus fleißig und produktiv! (-> Inspirationsquellen, sag ich nur 😉 )

Meine Lieblinge der letzten Zeit habe ich wieder mal für euch zusammengesammelt und möchte sie euch an dieser Stelle gerne vorstellen! Ich denke für jeden Geschmack ist wieder etwas dabei, also viel Spaß beim stöbern, entdecken und inspirieren lassen 😉

#1 Silviu Reghin

Los geht´s in dieser Woche mit einem Blogger, den ich schon länger verfolge und mit dem ich auch bereits Gastbeiträge ausgetauscht habe (Diese findet ihr übrigens hier und hier!).

Die Rede ist von Silviu Reghin und gerade in meiner Orientierungslosigkeit der letzten Tage hat mir einer seiner Beiträge wieder ein wenig auf die Sprünge geholfen:

Sackgasse im Leben? Wie du wieder herausfindest

#2 liebe was ist

Ich lieeebe ihre Weekender – Beitragsreihe! Tina hat viele interessante Themen und Beiträge auf ihrem Blog aber zu meinen absoluten Favorites zählen ihre Artikel, die sie am Wochenende herausbringt.

Jedes mal aufs Neue finde ich tolle Ideen und Inspirationen in ihren Beiträgen! Es geht um Beauty, Fashion, Lifestyle, Food, Fitness, … Hach, einfach um Alles, was das Herz begehrt 🙂 Also schaut unbedingt mal bei ihr rein!

Hier habe ich einfach mal den letzten Weekender verlinkt, um euch ein wenig Gusto zu machen 😉

#3 Avaganza

Eine echte Powerfrau aus Österreich ist Verena, die uns auf ihrem Blog immer wieder tolle Tipps zum Thema Persönlichkeitsentwicklung, Business oder aber auch Mode gibt. Avaganza ist vielseitig , sympathisch und authentisch und deshalb liebe ich diesen Blog so sehr.

Neugierig geworden? Hier geht´s lang 😉

#4 Julie en voyage – Mein Reisetagebuch

Immer wieder gerne lese ich Julie´s Reiseblog.

Hier findet man tolle Reisetipps für Nah und Fern, aber auch für spontane Auszeiten zwischendurch, wie beispielsweise hier:

Kurztrip ins steirische Salzkammergut: Grundlsee und Toplitzsee

Ich könnte an dieser Stelle vermutlich unendlich viele Beiträge von Julie verlinken, weil ich beinahe jeden davon mit großer Freude gelesen habe 😀 Aber ich würde vorschlagen ihr schaut einfach mal selbst bei ihr vorbei und sucht euch euren Favoriten aus 😉

#5 Mit Kind im Rucksack

Zum Abschluss gibt´s wieder eine Blogparade die aktuell bei Mit Kind im Rucksack läuft! Bis 15.6.2018 könnt ihr dort eure Beiträge zum Thema „Dein verrücktestes Urlaubserlebnis“ einreichen! Ich bin da auf jeden Fall gerne mit dabei, wie sieht´s mit euch aus? 😉 Nähere Infos zur Parade und die Teilnahmebedingungen findet ihr hier: Blogparade: Dein verrücktestes Urlaubserlebnis

 

Also, ganz im Sinne des Spruches „Alles neu macht der Mai“ starte ich voll motiviert und energiegeladen in´s neue Monat. Ich freue mich auf neue Herausforderungen und auf jede Menge Me- und Qualitytime 😀

Was sind eure Projekte für den Mai? Welche Ziele habt ihr euch für dieses Monat gesetzt? Ab damit in die Kommentare, ich bin neugierig 😉

P.S. Ihr Lieben! Was ich selbst immer wieder total inspirierend finde und wo ich auch ganz stolz bin, dass dieses Projekt so toll läuft, ist der wöchentliche #socialsunday auf meiner TwistheadCats Facebook Page! Dort haben BloggerInnen aller Kategorien jeden Sonntag die Möglichkeit, ihre aktuellen Beiträge zu verlinken! Im Gegenzug gibt´s von mir einen Kommentar zum Beitrag und eine Verlinkung in meiner Story auf Instagram 😉 Auf freiwilliger Basis könnt ihr so auch super untereinander in´s Netzwerken kommen! Also: Wer Lust hat mitzumachen, morgen ist es wieder soweit! Schaut gerne vorbei, ich freue mich 😉

Liebe Grüße, eure Kay.

Mehr erfahren über den TwistheadCats Blog

Wieso heißt der Blog eigentlich „TwistheadCats“ und wer steckt dahinter?

Du möchtest zukünftig immer auf dem Laufenden bleiben über neue Beiräge und Aktionen auf dem TwistheadCats Blog? Dann abonniere jetzt meinen Newsletter

TwistheadCats Newsletter

11 Kommentare zu „#Wozu KW 17&18 – Inspiration to go!

  1. Nachdem ich mir Anfang des letztes Jahres selber Stress gemacht habe mindestens 3 Beiträge in der Woche zu bringen. Am Anfang hab ich das noch ganz gut hinbekommen, aber nach einigen Monaten hatte ich auch ein Tief. Und dann blieb der Blog über Wochen leer. Ich hatte keinen Spaß mehr dabei und hab mir eine Auszeit gegönnt. Mittlerweile mach ich mir keinen Stress mehr. Ein Beitrag und ein Wochenrückblick in der Woche sind super, aber wenn mich die Muse eben mal nicht küsst dann stirbt deswegen auch niemand. Das mit der Inspiration stimmt, man muss nur offen dafür sein. Und das klappt auch bei mir nicht immer.

    Liebe Grüße diesmal aus Frankfurt (kurzurlaub) :*

    Dany von danyalacarte.de

    1. Ja das sehe ich genauso 🙂 wenn man nicht hauptberuflich bloggt, ist Spaß an der Sache einfach das wichtigste und den möchte ich nicht verlieren 🙂
      Liebe Grüße zurück und dir noch einen schönen Kurzurlaub 😉

  2. Liebe Kay,
    wahrscheinlich hat das Problem mit dem Stress bei vielen gerade 5 Buchstaben: DSGVO. Und Steuererklärung. Da vergeht einem schon manchmal die Lust. Aber irgendwie habe ich immer die meisten Ideen, wenn so gar keine Zeit dafür da ist. Man kann ja auch nicht vieles auf einmal machen. Ach ja … aber es hilft, an den besten Ideen festzuhalten und nicht jeden Mist umzusetzen, der einem so durch den Kopf watschelt. Vielleicht würde da auch ganz schön die Qualität der Sachen abnehmen, wenn man jede Idee einfach mühelos umsetzen könnte. Man würde nicht mehr sieben. Mit der Stadtkoenigin läuft das bei mir recht gut gerade. Ich habe auch schon ein paar Ideen aufgeschrieben, die ich am Anfang hatte, damit ich sie nehmen kann, wenn ich mal nicht weiß, worüber ich schreiben soll. Und ich schreibe auch zwischendurch Ideen auf. Aber die Artikel erscheinen auch nur alle zwei Wochen. Sonst hätte ich ja keine Zeit mehr für die DSGVO.
    Liebe Grüße und eine schöne Me-( oder in dem Fall You-)Time
    Tina

    1. Ja das stimmt die DGSVO ist auch ein zusätzlicher Stressfaktor bei Vielen! Ich habe das genauso gehandhabt und einige Ideen und Beiträge für den Notfall im petto aber momentan habe ich für die Umsetzung schlichtweg zu wenig Zeit, denn auch diese müssen nochmal überarbeitet werden 🙂 also lieber langsam machen und gut als halbherzig und in schlechter Qualität 🙂 ich mache mir da jetzt keinen unnötigen Stress mehr 🙂
      Danke für deinen Kommentar, Tina ich wünsche dir ein wunderbares Wochenende 🙂

  3. Liebe Kay,

    vielen lieben Dank für die Erwähnung und Verlinkung! Ich habe mich riesig über deine Worte gefreut!

    Mir fällt es in stressigen Zeiten meist recht schwer, eine Pause einzulegen. Oft werde ich dann von meinem Körper zu einer Pause gezwungen. Daran arbeite ich aber nun. Werde mir im Anschluss gleich mal deinen neuen Beitrag zum Thema Stress durchlesen. 😉

    Liebe Grüße
    Julie

    1. Hey, nichts zu danken, ich liebe deinen Blog, war auch höchste Zeit für eine Erwähnung 😀

      Ja mir geht’s ebenso, ich hoffe dass ich den Stress reduzieren kann, bevor mein Körper aufgibt, soweit möchte ich es nicht kommen lassen! Ein paar Tricks habe ich ja, wie das klappen kann, ich bin gespannt ob sie dir gefallen 🙂

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere