6 Tipps für mehr Qualitytime in der Beziehung

Header Qualitytime Tipps

Manchmal ist es aufgrund des stressigen Alltags mit Arbeit und sonstigen Verpflichtungen gar nicht so leicht, sich ausreichend Zeit für die Partnerschaft zu nehmen.

In meinem Beitrag Qualitytime- Der Schlüssel zum Glück, habe ich euch ja bereits erzählt, warum diese im Leben jedes/r Einzelnen von uns so unglaublich wichtig ist. Aber auch in der Liebe spielt sie eine große Rolle!

Qualitytime zu Zweit ist das ultimative Geheimrezept für eine erfolgreiche und langanhaltende Beziehung. Sie ist die Basis, um sich nicht auseinanderzuleben.

Ich möchte euch heute ein paar Tipps verraten, wie ihr es vermeiden könnt, in die „Gewohnheits-Falle“ zu tappen und das „Feuer der Liebe“ aufrecht zu erhalten 🙂

#1 Planung

Ja, das klingt jetzt erstmal nicht sonderlich romantisch, jedoch ist es wichtig, sich bewusst die Zeit für den Partner zu nehmen und manchmal muss diese eben auch vorausgeplant werden. Gerade Eltern wissen an dieser Stelle vermutlich genau, wovon ich spreche. Sich in einer Beziehung „kinderfreie Zeit“ einzuräumen, ist oft alles andere als leicht…

Nehmt euch mindestens einen Tag in der Woche, an dem ihr euch nur eurem Partner widmet und macht die gemeinsame Qualitytime zu einem Ritual!

#2 Handyfreie Zeit

Aufmerksam zuhören und bewusst genießen klappt nur, wenn man sich voll und ganz dem Gegenüber widmet. Ablenkungen sollten in der gemeinsamen Zeit vermieden werden und dazu gehört es eben auch, das Smartphone mal auszumachen.

#3 Zeit zu zweit zu Hause

Ein gemütlicher DVD Abend oder ein gemeinsames Bad? Das sind Aktivitäten, für die es nicht viel Vorbereitung braucht und die man zwischendurch mal einplanen kann, auch wenn man mal wenig Zeit hat.

Ihr mögt dieselbe Musik? Perfekt! Dann knotzt euch auf die Couch und seht euch gemeinsam die Musikvideos eurer Lieblingskünstler an. Das macht richtig Laune und Musik verbindet ja schließlich auch 😉

Mein Freund und ich machen einmal im Monat sogar „Home Wellness“ 😀 Klingt jetzt eher nach einem Tag mit den Mädels aber NEIN mein Liebster ist manns genug, dass er sich mit mir gemeinsam hin und wieder eine Gesichtsmaske ins Gesicht klatscht und Gefallen an Fußbädern und Pediküren findet 😀 Da hat man dann auch gleich etwas zu Lachen und der Spaß und die Entspannung sind vorprogrammiert 😉

Apropos Lachen: Niemals den Humor vergessen!

„Wer verlernt hat, zusammen zu lachen, hat verlernt zu lieben!“

Und daher ein weiterer ganz simpler Tipp: Auch wenn es abgedroschen klingt, aber ich kann euch gar nicht sagen, wie unterhaltsam es sein kann, mal wieder durch die aktuellen Snapchat Filter zu stöbern 😉 Es ist natürlich nur ein Vorschlag, aber manchmal macht es eben unheimlich Spaß, sich gemeinsam zum Affen zu machen 😉

Qualitytime Tipps Snapchat Filter

#4 Kurztrips

Einmal im Monat einfach mal raus und weg von Allem. Gemeinsam einen anderen Ort erkunden… auch das verbindet. Man sammelt gemeinsam neue Erfahrungen und nach so einem Kurzurlaub hat man auch wieder Energie für den Alltag.

Wir fahren beispielsweise einmal im Monat nach Graz oder planen im Winter mal ein Thermenwochenende ein.

So oder so ist es ein monatlicher Fixpunkt, dass wir mindestens eine Nacht gemeinsam woanders als zu Hause verbringen.

Und von den schönen Erinnerungen profitieren wir auch lange danach noch, denn sie geben uns in stressigen Zeiten wieder Kraft.

Qualitytime Tipps

#5 Freizeittipps für Zwischendurch

So, nun gibt´s aber einfach mal ein paar simple Freizeittipps, falls ihr ein paar Ideen braucht, was ihr an eurem nächsten gemeinsamen Qualitytime-Tag unternehmen könntet:

  • Casino Mein Freund und ich fahren jeden ersten Freitag im Monat gemeinsam ins Casino. Wir spielen dort nie mit einem höheren Einsatz, als mit den Jetons, die beim Eintrittspreis enthalten sind. Würden wir nicht ins Casino gehen, hätten wir die 30€ eben irgendwo anders ausgegeben, für Kino oder einen Discobesuch. So aber haben wir die Chance, vielleicht mit einem höheren Geldbetrag nach Hause zu gehen und nun der Clou: Das erspielte Geld geben wir nicht sofort aus, sondern sammeln es in unserer „Qualitytime“-Box. So finanzieren wir uns beispielsweise unseren Thermenaufenthalt oder einen Konzertbesuch. Das Geld wird also ausschließlich für „Zeit zu Zweit“ ausgegeben 🙂
  • Konzertbesuch Eben ist dieses Stichwort ja schon gefallen und ich habe ja bereits erwähnt, dass Musik verbindet. Konzertbesuche stehen bei uns regelmäßig an. Manchmal lange im Voraus geplant, hin und wieder aber auch einfach mal ganz spontan. Ebenso verhält es sich mit Kabaretts und Museumsbesuchen. Bei Schlechtwetter sind dies die besten Unternehmungen und oftmals saßen wir zu Hause auf der Couch und haben einfach mal gegooglet, welche Events momentan in unserer Umgebung anstehen und ein paar Stunden später haben wir uns bei einer tollen Veranstaltung wiedergefunden. Also mein Tipp: Einfach mal spontan drauf los googeln, wenn euch sonst nichts einfällt 😉
  • Nichts verbindet so sehr, wie ein gemeinsames Hobby. In unserem Fall ist es Sport. Von Vorteil ist es natürlich wenn man sich, so wie wir, auf ca. demselben Level befindet und man sich in nichts nachsteht. So macht es uns unheimlich Spaß, wenn wir uns beim Badminton gegenseitig übers Feld jagen oder gemeinsam Laufen gehen. Ich kann euch nur raten: Findet eine Aktivität, die euch beiden Freude macht oder probiert zusammen mal etwas Neues aus. Für Hobbies nimmt man sich gerne Zeit, warum dies also nicht gleich mit Beziehungs-Qualitytime verbinden? 🙂
  • Liebe geht durch den Magen. Brunchen, Dinner, ein mitternächtlicher Besuch bei einer Fastfoodkette in Jogginghosen. Wir haben schon alles durch und immer wieder aufs Neue genießen wir unsere Zeit zu Zweit in Begleitung von gutem Essen. <3 Es muss nicht immer das super romantische Candle-Light Dinner sein. Aber alleine schon, sich die Zeit zu nehmen und gemeinsam zu Essen, kann Schwung in die Liebe bringen, denn währenddessen kommt man automatisch ins Plaudern und man arbeitet ganz nebenbei an der Beziehung.
  • Kinobesuche, Bowling, gemeinsam fortgehen, Schlittschuhlaufen, Marktbesuche, etc. Ich könnte die Liste nun ewig weiterführen, es gibt unzählige Aktivitäten, die man als Paar unternehmen kann…

Qualitytime konzertbesuch

#6 Kommunikation!

Zu guter Letzt noch der wichtigste Punkt von allen und gleichzeitig auch jener, der den meisten Paaren am schwersten fällt.

Gerade die Gewohnheit im Alltag treibt uns manchmal dazu, dass wir es vermeiden oder mit der Zeit sogar verlernen, offen miteinander zu kommunizieren. Oftmals ist es eben einfacher, den Frust in sich hineinzufressen, als eine Diskussion vom Zaun zu brechen, denn auch die erfordert Zeit, die wir uns nicht nehmen möchten.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Streiten für eine Beziehung durchaus auch gut sein kann, denn man streitet in der Regel nur mit Menschen, die einem auch etwas bedeuten. Ist mir Alles egal, bedeutet mir auch die Person nichts mehr. Man verfällt durch Streitvermeidung oftmals auch in Gleichgültigkeit und diese ist der ultimative Beziehungskiller!

Doch wenn ich hier von Kommunikation spreche, ist diese nicht immer gleichbedeutend mit Konfliktgesprächen.

Nein, auch über positive Sachen soll man sich unterhalten, oder ganz einfach offen miteinander sprechen. Beispielsweise sollte man den Partner beim Treffen von Entscheidungen miteinbeziehen und ihm so auch ein Gefühl der Wertigkeit vermitteln.

Ich denke, dass auch Kommunikation erlernt werden muss. In meinen mittlerweile drei Jahren Beziehung, hatte ich meinem Freund noch keinen einzigen Tag nichts zu sagen und wir verbringen wirklich viel Zeit miteinander. Wir sprechen über Alles und seien es noch so belanglose Dinge. Und das ist auch unser persönliches Geheimrezept für eine funktionierende Beziehung. Denn nur wenn man auch offen über Probleme sprechen kann, lassen sich diese schnell aus der Welt schaffen und werden nicht verdrängt.

Kommt es dann nämlich in späterer Folge zu einem Streit, ist durch die Verdrängung so gut wie vorprogrammiert, dass man vom Hundertstel ins Tausendstel gerät, da alle bisher nicht gelösten Spannungen sich zu einem riesigen Problem vereinen. Und dann ist es meist zu spät, um all diese kleinen Verstimmungen und den daraus resultierenden großen Konflikt zu lösen.

Eine Möglichkeit, wie man die Kommunikation in der Beziehung effektiv verbessern kann, verrät übrigens Natalie Mühlen in ihrem sehr gelungenen Beitrag Wie du mit nur 10 Minuten deine Beziehung dauerhaft verbesserst ! Klickt gerne mal rein 🙂

So, das waren sie also, meine Tipps für mehr Qualitytime in der Beziehung.

Nein einen wirklichen roten Faden gibt es nicht, denn Qualityitime ist nicht alleine abhängig von Freizeitaktivitäten oder deren Planung, sondern setzt sich aus vielen Komponenten zusammen, die stimmen müssen, um die gemeinsame Zeit so richtig genießen zu können.

„Beziehung bedeutet immer auch Arbeit. Und ja, Arbeit bedeutet Zeit. Doch wenn man sich diese nimmt, profitiert man im Endeffekt davon und hat die Basis für eine langanhaltende glückliche Beziehung geschaffen. „

Liebe Grüße, eure Kay.

 

Was ist dein Geheimnis für eine erfolgreiche Beziehung? Wieviel Qualitytime gönnt ihr euch und wie sieht diese bei euch aus? Lass mir doch gerne einen Kommentar mit deinen Tipps und Ansichten da 🙂

 

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, würde ich mich sehr freuen, wenn du mir dabei hilfst, diesen zu verbreiten und ihn auf deinen Netzwerken teilst, damit auch Andere ihn lesen können 😉 Vielen lieben Dank <3

 

Ähnliche Beiträge:

Dir gefällt TwistheadCats und du möchtest ab sofort nichts mehr verpassen? Dann abonniere doch ganz einfach meinen Newsletter und bleib´immer auf dem Laufenden über aktuelle Beiträge und Aktionen auf dem Blog 🙂

Newsletter abonnieren

Jetzt für den Newsletter anmelden !

18 Kommentare zu „6 Tipps für mehr Qualitytime in der Beziehung

  1. Huhu liebe Kay,

    lieben Dank für diese wunderbaren Tipps. Ich bin mit meinem Freund nun etwas über ein Jahr zusammen, seit Dezember wohnen wir auch zusammen. Bisher war es einfach super! Vielleicht liegt es daran, dass wir viele deiner Tipps bereits umsetzen. Aber nichtsdestotrotz habe ich gerade wieder ein bisschen neue Inspiration gefunden. Sport beispielsweise ist so breit gefächert, da hab ich gar nicht drüber nachgedacht. Mein Freund geht regelmäßig laufen, aber ich hasse es! Und das wars mit dem gemeinsamen Sport machen. Ich habe nämlich gar nicht drüber nachgedacht, dass es auch andere Sportarten gibt! Ich wäre auch nie auf die Idee gekommen ins Casino zu gehen. Schön, dass ihr etwas gefunden habt, was euch beiden Spaß macht. Und noch schöner, dass ihr das erspielte Geld dann für eure gemeinsame Zeit zu zweit ausgebt.

    Also, lieben Dank noch mal für die Inspiration und die guten Tipps!

    Liebe Grüße,
    Maj-Britt

    http://www.dailymaybe.de

    1. Oh Danke dir für die lieben Worte ♥️ es freut mich, dass dir mein Beitrag gefällt und du dir daraus etwas mitnehmen konntest 🙂 ich wünsche dir viel Erfolg bei der Umsetzung und euch beiden viel Spaß dabei, neue Dinge gemeinsam auszuprobieren! Schön zu lesen, dass es bei euch so gut läuft, möge es noch ganz ganz lange so bleiben😊 Liebe Grüße und noch einen schönen Montag!

  2. Liebe Kay,
    vielen Dank für diesen wirklich tollen Blogpost. Wir können Deine Tipps alle genauso unterschreiben! Wir sind wie Du der Meinung, dass eine Beziehung ohne Quality Time nicht funktioniert. Die gemeinsame Zeit, ohne Handy oder in einer anderen Stadt, wirkt jedes Mal wie eine Verjüngungskur für unsere Beziehung! ❤
    Viele liebe Grüße
    Volker & Katja

  3. Sehr schöne Tipps! Gerade die kleinen Dinge im Alltag sind es oft, die wirklich helfen – wie du schreibst z.B. einfach mal gemeinsam etwas kochen, etwas unternehmen und Zeit wirklich mit einander verbringen. Viel zu oft lebt man ja doch eher nebeneinander her. Es ist so schade, dass ganz viele Beziehungen an solchen eigentlich „einfachen“ Dingen scheitern.

    Liebe Grüße
    Sarah

  4. das sind super schöne Tipps meine Liebe!
    ws machen sich die meisten Menschen in einer Beziehung/ Partnerschaft eh viel zu viel Druck und geraten ins Straucheln, wenn es mal etwas ruhiger wird … dabei geht’s es ja nur um die Gemeinsakeit an sich 🙂
    meinen deinen Ideen wird’s garantiert nicht langweilig!
    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  5. Hallo Kay,
    bin gerade noch auf diesen älteren Artikel gestoßen. Das sind wirklich gute Tipps! 🙂 Viel zu oft kommt es vor, dass wir beide nur zu Hause abhängen und jeder mit seinem Kram beschäftigt ist. Das ist zwar auch mal ganz chillig und notwendig, aber keine Qualitytime für die Beziehung… Ich finde den Punkt bewusst Zeit zu zweit ohne einzuplanen sehr gut, auch wenn mal keine besondere Aktivität wie Ausflug, Konzert o.ä. geplant ist. Mal so ohne Ablenkung und Handy. Werde ich mal ausprobieren. 🙂
    Viele liebe Grüße & noch einen qualitativen Sonntag
    Iris von Ich Reise Immer So

    1. Hey Iris, danke für deinen Kommentar! Es freut mich sehr, dass dir mein Beitrag gefällt und du dir Anregungen daraus mitnehmen konntest! 🙂

      Liebe Grüße und dir einen schönen Start in die Woche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere