Wie du dein Leben neu gestaltest und alles erreichst, was du dir vornimmst!

Gastbeitrag Silviu Reghin

Gastbeitrag-Zitat-fuer-große-traueme-kann-niemand-zu-jung-sein

Was, wenn du eines Tages aufwachst und entscheidest, dass du müde davon bist, dich ständig müde zu fühlen. Dass du genug hast von Stress, Angst, Mangel und vom Kämpfen, von selbstzerstörerischen Gedanken, schlechten Beziehungen und Allem was negativ in deinem Leben ist.

Was wäre, wenn du beschließt, dein Leben komplett umzukrempeln und es von nun an so zu leben, wie es für dich am Besten ist und wie es dir gut tut. Was wäre, wenn du diese Entscheidung wirklich triffst?

Ich habe früher oft genug diese Entscheidung getroffen, habe aber nie wirklich gewusst wie und wo ich anfangen soll. Es gibt aber viele Wege damit zu beginnen, sein Leben neu auszurichten und es so zu gestalten, wie man es möchte. Ich möchte dir im folgenden Beitrag ein paar Taktiken aufzeigen, wie du dein Vorhaben in die Tat umsetzen kannst:

Verpflichte dich dir selbst gegenüber!

Der erste Schritt dazu ist, dass du dich dir selbst gegenüber verpflichtest. Setze einen Vertrag mit dir selbst auf und unterzeichne ihn. Der könnte zum Beispiel so lauten:

Ich (Name)

Verpflichte mich mir selbst gegenüber….

…so viel Zeit und Energie in meine Persönlichkeitsentwicklung und in mein Leben zu stecken, dass ich keine Zeit habe, mich darüber zu beklagen, mir Sorgen zu machen, es zu beurteilen, zu kritisieren oder mich in Selbstmitleid zu suhlen.

…ab dem heutigen Tag alles Negative in der Vergangenheit zu lassen, es loszulassen und es nicht mehr als Ballast mit mir herum zu schleppen. Mein Blick ist ab jetzt in die Zukunft gerichtet und auf diese werde ich auch meinen ganzen Fokus setzen. Ich werde alle negativen Menschen in meinem Leben gehen lassen und verbringe nur mehr Zeit mit Menschen die mir gut tun.

…mir selbst treu zu bleiben und meine Werte und Prinzipien nicht über Bord zu werfen, nur um anderen zu gefallen.

…giftige Gedanken aus meinem Leben zu verbannen, sowie schlechte Angewohnheiten.

…alle meine Wünsche, Träume und Ziele mit Beharrlichkeit und der nötigen Energie zu verfolgen, bis sie sich realisiert haben.

Unterzeichnet
(Name)

Das sind nur Beispiele. In deinen Vertrag kannst du rein schreiben, was du willst. Dadurch, dass du deine Gedanken zu Papier gebracht hast, hast du schon einmal einen großen Schritt in die richtige Richtung getan. Hänge ihn dort auf, wo du ihn jeden Tag siehst, wo er dich täglich an deine Verpflichtung dir selbst gegenüber erinnert. Denn du wirst dich wohl nicht selbst Bescheißen.

Vergib und lass vergangene Verletzungen los

Befreie dich durch Vergebung von deiner Vergangenheit und lass sie los. Du sollst Menschen nicht vergeben, weil sie es verdient haben, sondern weil du durch Vergebung Platz für Liebe, Frieden und Mitgefühl schaffst.

Wenn dich Andere in der Vergangenheit verletzt haben, heißt das nicht, dass du diesen Schmerz fortführen musst.

Mark Twain sagte zu diesem Thema einmal:

Zitat-Mark-Twain-Gastbeitrag-TwistheadCats-Blog-Silviu-Reghin

Lass all die Negativität aus deinem Leben los. Fange klein an und vertraue darauf, dass du dich leichter fühlen wirst und mehr Klarheit über dein Leben erhältst, wenn du daran arbeitest. Lass all das zusätzliche Gepäck los, das dich belastet. Du wirst dich glücklicher und zufriedener mit dir selbst und der Welt um dich herum fühlen.

Visualisiere deine Ziele und erschaffe dir so dein eigenes Schicksal

„Die Vorstellungskraft ist unglaublich. Oft sehen wir Athleten, die unglaubliche Ergebnisse erzielen und fragen uns, wie sie das gemacht haben. Eines der Werkzeuge, die sie benutzen, sind Visualisierungen oder mentale Bilder … sie haben die Wahl getroffen, ihre Schicksale zu kreieren und ihre Ziele zu visualisieren, bevor sie letztendlich Erfolg hatten.“ – George Kohlriese

Stellt euch dieselbe Frage die ich mir vor vielen Jahren stellte, als ich beschloss, mein Leben neu zu gestalten und es zu meinem persönlichen Meisterwerk zu machen: „Wie würde mein Leben aussehen, wenn es für mich keine Grenzen gäbe? In dem ich tun könnte, sein könnte und haben könnte was ich möchte?“

Die Kraft der Imagination ist eine unglaubliche Kraft, wenn du ein klares Bild vor deinem geistigen Auge hast. So klar, dass es sich für dich real anfühlt. Dann wird es zur Realität werden. Das Gehirn kennt nämlich keinen Unterschied zwischen Vorstellung und tatsächlicher Realität. Sobald dein Hirn und das Unterbewusstsein etwas für real halten, wirst du dich ganz automatisch und unbewusst in die Richtung deiner Vorstellung bewegen und es wird zur Realität.

Deine Träume kommen nicht zu dir, du musst zu ihnen gehen

Mach die Dinge, die du tun musst, um dahin zu kommen, wo du hinwillst. Lies die Bücher, die du lesen musst, kontaktiere die Leute, die du kontaktieren musst, erlerne die Fähigkeiten, die du erlernen musst.

Finde einen Mentor und traue dich, ihm Fragen zu stellen. Tue, was immer nötig ist, um deine Träume wahr werden zu lassen.

Vertraue darauf, dass sich deine Lebenssituation mit jedem Schritt verbessert und du noch glücklicher wirst, als du bereits bist.

Gehe Schritt für Schritt

Eine Neugestaltung des Lebens ist keine einfache Reise. Du wurdest Jahrelang konditioniert oder hast dich selbst konditioniert. Eine Umänderung des Verhaltens benötigt viel Energieaufwand. Geist und Körper werden sich dagegen wehren, weil sie faul sind. Sei geduldig und sanft mit dir selbst, während du daran arbeitest, dein Leben neu zu gestalten, oder deine Ziele zu erreichen. Denke daran, die
Reise zu genießen.

Greg Anderson sagte einmal:

Zitat-Gastbeitrag-Konzentriere-dich-auf-die-Reise-TwistheadCats-Blog-Silviu-Reghin

Vertraue auf das Universum

Du musst Vertrauen haben. Vertraue auf dich selbst, vertraue auf dein Umfeld, vertraue auf dein Leben und vertraue auf das Universum. Es wird dir dein Leben so gestaltend, wie du es möchtest.

Lege deine Ängste zur Seite und habe ein tiefes Vertrauen ins Leben. Erst durch Vertrauen und Zuversicht, hat der Geist Freiraum und ist nicht mehr gelähmt von der Angst. Erst dann kannst du das gestalten, was du wirklich möchtest.

Fehler machen und Scheitern ist absolut OK

Wir leben in einer Gesellschaft, in der es mittlerweile absolut verpönt ist, Fehler zu machen oder zu scheitern. Jeder muss immer perfekt und unfehlbar sein. Dabei kann man sich meiner Meinung nach nur durch Fehler und Scheitern richtig weiter entwickeln.

Du bist nicht perfekt. Niemand ist das. Das ist aber vollkommen in Ordnung. Gib dir einfach selbst die Freiheit zu scheitern und Fehler zu machen. Das sind nämlich wichtige Lektionen, die dich wachsen lassen.

Bitte bedenke, dass zwischen Scheitern und Aufgeben ein großer Unterschied besteht. Nur weil du gescheitert bist, heißt es nicht, dass du es nicht noch einmal machen sollst, nur eben etwas besser.

Du selbst bist der wichtigste Mensch in deinem Leben

Liebe dich selbst und sei gut zu dir selbst. Wenn du das tust, wird die Welt um dich herum dein Verhalten spiegeln.

Handle mitfühlend und liebevoll, dir selbst gegenüber und der Welt um dich herum. Nimm dir genügend Zeit für dich selbst. Reserviere jeden Tag 5-10 Minuten, in denen du nur mit dir selbst sein kannst. Du kannst diese Zeit zum Beispiel für deine Visualisierungen nutzen, oder einfach mal um Dankbar zu sein.

Finde heraus, was dir gut tut, was dir Energie gibt und hol dir von dort die Kraft.

Lebe DEIN Leben und nicht das von jemand Anderem

Viel zu viele Menschen leben ein Leben, das nicht ihres ist. Sie leben ihr Leben nach dem, was andere für sie am Besten halten. Was ihre Eltern für sie am Besten halten, was ihre Freunde, ihre Feinde und ihre Lehrer, ihre Regierung und die Medien für sie am Besten halten. Sie ignorieren ihre innere Stimme und sind so damit beschäftigt, Jedem gefallen zu wollen und den Erwartungen Anderer gerecht zu werden, dass sie die Kontrolle über ihr Leben verlieren. Sie vergessen, was sie glücklich macht, was sie wollen, was sie brauchen … und schließlich vergessen sie sich selbst.

Lass dir nie von Jemandem sagen, wie du dein Leben zu leben hast, es ist dein Leben. Definiere dich niemals über äußere Kräfte, denn du bist nicht die Menschen in deiner Umgebung, du bist nicht die Ereignisse um dich herum oder deine Besitztümer. Lass dich nicht von Jemandem oder Etwas definieren und lass dir nicht einreden, wie viel du wert bist.

Die einzige Person, die darüber entscheidet, wer du bist und wie viel du wert bist, bist du selbst. Es nennt sich schließlich auch Selbstwert und nicht „Anderewert.“

Achte auf dein Umfeld

Du hast doch bestimmt schon einmal den Ausdruck „abfärben“ im Zusammenhang mit Menschen gehört, mit denen du viel Zeit verbringst. Nun, du selbst bist der Durchschnitt aus den fünf Personen, mit denen du am meisten Zeit verbringst. Das bedeutet, dass du dein Umfeld sehr weise auswählen musst.

Du kannst dich mit Menschen umgeben, die dich bei deinem Vorhaben unterstützen und dich nach oben ziehen. Du kannst dich aber auch mit Menschen umgeben, die nicht wollen, dass du dich veränderst.

Mark Twain sagte einmal:

Zitat4-Gastbeitrag-TwistheadCats-Blog

Wie du siehst, gibt es einige Schritte, mit denen du anfangen kannst, dein Leben, deine Ziele oder deine Neujahrsvorsätze umzusetzen.

Ich hoffe, ich konnte dir damit ein paar Tools und Ideen vermitteln, die auch mir sehr dabei geholfen haben, aus meinem Leben ein Magnum Opus zu machen.

Du hast nur ein Leben, also mach daraus dein persönliches Meisterwerk.

-Silviu Reghin-

Dies ist ein Gastbeitrag von Silviu Reghin. Wenn du mehr von ihm lesen möchtest, schau doch einfach mal auf seinem Blog vorbei : silviu-reghin.com

Dort durfte ich im Gegenzug übrigens auch einen Beitrag für seinen Blog verfassen! Der Titel: „Warum jede/r einmal eine Quarterlife Krise durchmachen sollte!“ Den link dazu findest du hier!

Wir BloggerInnen sind angewiesen auf DEINE Unterstüzung! Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, kannst du Silviu und mir ganz einfach dabei helfen, ihn zu verbreiten, indem du ihn auf deinen Netwerken teilst! Damit würdest du uns eine große Freude machen! Danke dir <3

 

Das könnte dich auch interessieren:

Du möchtest mehr über den TwistheadCats Blog erfahren? Dann klicke hier.

17 Kommentare zu „Wie du dein Leben neu gestaltest und alles erreichst, was du dir vornimmst!

  1. das sind wahnsinnig tolle Tipps!
    ich bin inzwischen auch ein Fan davon geworden, Ziele und Wünsche zu visualisieren! auch wenn ich mir nie Neujahrsvorsätze mache, ist es einfach was positives sich Ziele zu setzen und Ünsche zu haben … es bringt einen persönlich nach vorn 🙂
    aber alles liegt wie immer an einem selbst und nur so kann man wachsen und neu gestalten!
    danke dir und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  2. Ich bin auch großer Fan davon Wünsche und Ziele zu visualisieren. Das geht mit einer Hypnosetechnik für mich besonders gut, aber auch hier gibt es ja ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Wichtig ist eben dran zu bleiben und dies sozusagen auch als Ritual in den Alltag einzubinden.
    Viele Grüße Silke

    1. Das klingt ja sehr interessant! Ich habe das selbst noch nie versucht, aber vielleicht probiere ich es ja Mal aus! Viele sagen, dass das super funktioniert!

      Ich denke, dass Silviu die LeserInnen motivieren möchte, dran zu bleiben und dass ihm das mit diesem Beitrag wirklich gut gelungen ist 🙂

      Danke für deinen Kommentar,
      Liebe Grüße!

  3. Ja das Leben ist nicht so einfach wie man denkt und man muss aufpassen das es nicht aus dem Ruder läuft. Daher sind Deine Tipps sehr wichtig und wertvoll, welcher sich jeder zu Herzen nehmen sollte. Sie geben eine klare Linie in das doch oftmal schnelle und chaotische Alltagsleben.
    Danke Dir daher für diesen tollen Beitrag.

    Liebe Grüße
    Caroline | http://www.carolinekynast.com

  4. So ein toller Beitrag. Ich bin ganz deiner Meinung. Das Leben ist viel zu kurz. Glücklichsein ist doch das Wichtigste. Denn im Endeffekt ist doch das Glücklichsein alles was wir wollen. Doch irgendwie rennen wir nur mehr to-Do-Listen nach und unser Leben zieht an einem vorbei. Deshalb sollte man, wenn man unzufrieden ist, den Mut haben die Notbremse zu ziehen.

    LG
    Tina

    1. Wahre Worte! Das hast du schön geschrieben!

      Vielen Dank für deinen Kommentar liebe Tina! Es freut mich, dass dir der Beitrag gefällt, ich gebe das Kompliment gerne an den Verfasser weiter 😊

      Liebe Grüße, Kay.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere